Trockenbau

Trockenbauwände

Trockenbauwände sind eine kostengünstige Alternative zu Wänden aus Kalksandstein oder Beton. Die Einsatzbereiche sind vielfältig, so dass es für nahezu jeden Zweck die richtige Lösung im Trockenbauverfahren gibt. Vom Ausbau ungenutzter Räume, über die Verbesserung der Raumakustik bis hin zum Schallschutz, lässt sich mit Trockenbauwänden (und Decken) schnell, sauber und individuell ein komplett neues Raumkonzept entwickeln.

Tapeziert, gefliest oder einfach nur farblich gestaltet, stehen Trockenbauwände, einer herkömmlichen Wand in fast nichts nach. Selbst auf Fenster, Türen, oder Elektroinstalltionen, muss dabei nicht verzichtet werden.

Lassen sie sich von nachfolgenden Beispielen der Möglichkeiten, die Ihnen das Trockenbauverfahren bietet inspirieren. Gerne unterstützen wir Sie mit unserer langjährigen Erfahrung und Kreativität bei der Planung um ihrem Zuhause ein neues Gesicht zu geben.


Raumteilung

Sie benötigen einen zusätzlichen Wohnraum, haben aber kein Dachgeschoss oder Keller, welcher ausgebaut werden kann. Dann besteht immer noch die Möglichkeit, durch Trennwände größere Räume zu unterteilen. Im Trockenbauverfahren geht dies nicht nur sehr schnell und kostengünstig, sondern lässt sich bei Bedarf auch wieder leicht entfernen. Eine ideale Lösung, wenn die Raumteilung nur vorübergehend vorgenommen werden soll, oder ein bauliche Veränderung, beispielsweise seitens des Vermieters , nicht möglich ist.

Auch in großen Hallen und Großraumbüros, sind Raumteilungen im Trockenbauverfahren eine effiziente Möglichkeit, um einzelne, getrennte Arbeitsbereiche oder Büroräume zu errichten.


Dachbodenausbau

Der Dachboden ist für die meisten wohl ungenutzter Raum. Dabei lässt sich dieser im Trockenbauverfahren schnell in einen zusätzlichen Wohnraum – zum Beispiel in ein kleines Heimbüro, ein Spielzimmer für die Kinder oder Lesezimmer – umwandeln.

Es gibt viele Gründe, warum zusätzlicher Wohnraum benötigt wird. Dabei treten in der Regel – je nach Nutzung des neuen Raums – immer auch ein paar Fragen auf.

Besteht die Möglichkeit, Tageslicht zu nutzen? Wie sieht es mit der Stromversorgung aus? Wie steht es um die Wärmedämmung? Was für eine Treppe kann verwendet werden?

Und das sind nur ein paar wenige Beispiele der Fragen, die beim Dachbodenausbau auftreten können…

Wir vom Malerfachbetrieb Janssen, sind Ihr Ansprechpartner, wenn Sie Ihren Dachboden dafür nutzbar machen wollen und führen sämtliche Aufgaben fachgerecht und preiswert aus, damit Sie Ihren Dachboden schon bald als neuen Wohnraum nutzen können.


Akustikbau

Akustikbau ist eine einfache und kostengünstige Form, die Qualität des Raumschalls erheblich zu verbessern. Insbesondere bei größeren Räumen mit hohen Decken, können Nachhalleffekte auftreten, die die Silben-Verständlichkeit der Sprache deutlich mindern.

Als häufigste Variante, die sicher jeder kennt, sind wohl die abgehangenen Rasterdecken mit weißen Gipsplatten zu nennen, aber es gibt noch viele weitere Gestaltungsmöglichkeiten, die Nachhallzeit des Schalls deutlich zu reduzieren.

Von fugenlosen Decken- und Wandsystemen mit Akustikputz, über vertikal abgehängte Deckenelemente bis hin zu Deckensegeln, die sich auch hervorragend für indirekte Beleuchtung eignen, gibt es für jeden Einsatzbereich immer die passende und optisch ansprechende Lösung, die Akustik zu verbessern.

Wir vom Malerfachbetrieb Kai Janssen, beraten Sie gerne, wenn Sie die Akustik in den Griff bekommen wollen, unabhängig davon, ob es sich dabei um ihre Wohnküche, ihr Büro oder ihre großflächige Produktionshalle handelt.


Schallschutzwände

Schallschutz ist ein äußerst komplexes Thema, denn Schall ist nicht gleich Schall. Auch beim Schallschutz in Wohnräumen muss daher unterschieden werden, ob es sich bei der Lärmbelästigung um Luftschall, wie zum Beispiel der Verkehrslärm, oder um Trittschall aus den oberen Räumlichkeiten handelt.

Außerdem stellt sich die Frage, ob Sie sich vor dem Umgebungslärm schützen möchten, oder ob Sie Ihr Umfeld vor Ihrem Schall schützen möchten, wie es häufiger in der Gastronomie der Fall ist.

Ganz egal, welche Form von Schallschutz gewünscht ist – wir vom Malerfachbetrieb Kai Janssen sind in der Lage, für Ruhe zu Sorgen. Dabei verwenden wir je nach Art des Schalls, spezielle Schallschutzplatten und Unterkonstruktionen, die in Trockenbauweise schnell, sauber und kostengünstig angebracht werden.


Abgehängte Decken

Abgehängte Decken, bieten nicht nur den Vorteil, dass sich die Raumakustik deutlich verbessern kann, sondern zudem die Möglichkeit, unschöne, störende Elemente, wie zum Beispiel Lüftungsrohre, Kabelbühnen oder Leitungen zu verstecken. Auch können abgehängte Decken eingesetzt werden, um einen hohen Raum optisch zu vergrößern.

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, eine abgehängte Decke im Trockenbau-Verfahren umzusetzen. Dabei sind bei den Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt, so dass Sie jedem Raum Ihre individuelle Note verleihen können.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und lassen Sie sich während einer Beratung inspirieren, was die Möglichkeiten in Form, Farbe und Beleuchtung Ihrer neuen Decke betrifft.


Feuchtraumwände

Sie möchten Ihr in die Jahre gekommenes Bad umgestalten oder durch den Ausbau eines Kellerraums Wohnraum dazugewinnen?

Auch in Räumen, in denen Feuchtigkeit eine nicht unerhebliche Rolle spielt, wie zum Beispiel Badezimmer oder Kellerräume, eignet sich das Trockenbauverfahren hervorragend. Besonderes Plattenmaterial mit einem imprägnierten Gipskern und eine speziell für Feuchtigkeit behandelte Außenhülle aus Karton, verhindern dabei, dass es zu einer Schimmelbildung kommt.

Wir vom Malerfachbetrieb Kai Janssen, haben nicht nur das Know-How, wenn es um den Trockenbau in Feuchträumen geht, sondern gestalten Ihre neu errichteten Wände auch kostengünstig, sei es mit Farbe, Tapeten oder Wandfliesen, damit Ihre Wohnwünsche nicht unerfüllt bleiben.


Menu
Menu